Vernissage der Weihnachtsausstellung – Galerie Weise

KUNSTINTERESSIERTE SIND EINGELADEN ZUR VERNISSAGE DER “WEIHNACHTSAUSSTELLUNG” MIT MATTHIAS ZWARG / CHEMNITZ

Am Mittwoch, den 14. November 2018 eröffnet die Galerie Weise um 19.30 Uhr die diesjährige “Weihnachtsausstellung”. Es werden Gemälde des 1940 geborenen Chemnitzer Malers JÜRGEN HENKER und Holzarbeiten von HELMUT SCHUBERT zu sehen sein.

Jürgen Henker
1940 in Chemnitz geboren
1961 – 64
Studium an der Fachhochschule für angewandte Kunst Heiligendamm
1964 Abschluß des Studiums mit Diplom
danach Tätigkeit als Grafiker bei der DEWAG in Karl-Marx-Stadt
ab 1969 freischaffend tätig und Beteiligung an Ausstellungen
im In- und Ausland
1987 Umzug nach Riechberg
2018 Rückkehr nach Chemnitz
Arbeiten des Künstlers befinden sich im Besitz öffentlicher und privater Sammlungen,
u. a. im Schloßbergmuseum der KUNSTSAMMLUNGEN CHEMNITZ, der Neuen Sächsischen Galerie , im Israel-Museum Jerusalem
und im Plakatmuseum Toyama (Japan).

Helmut Schubert
1945 in Neudorf / Erzgebirge geboren
Der 1945 geborene Holzbildhauer Helmut Schubert zählt zu den
herausragenden Künstlerpersönlichkeiten des Erzgebirges.
Besonders die gebürtige Chemnitzerin Marianne Brandt war es,
die ihn beeinflusste. Auch durch den Bildhauer Hans Brockhage fand
Helmut Schubert seine eigene künstlerische Handschrift.
Es sind die Einflüsse des Bauhauses, die bis heute seine künstlerische Arbeit prägen.
Im Jahr 1994 erhielt der Künstler für seine Arbeiten den Bayerischen Staatspreis.